Postamt Mitzi (Mitte Itzling)__

In einer Zeit, in der die Post immer mehr Postämter schließen muss, passiert im Salzburger Vorort Itzling das Gegenteil: das Postamt Mitzi öffnet seine Tore und lädt zum Briefeschreiben ein.

An den drei Hauptschalterstellen mit den Überthemen „Glaube“, „Liebe“ und „Hoffnung“ erhält der/die Besucher/in entweder Hilfe beim Abfassen des gewünschten Briefes, oder kann sich auch einen Wunschbrief verfassen lassen.
Schreiben Sie sich selber den Brief, den Sie schon immer bekommen wollten!

Doch damit nicht genug, denn geliefert wird schnellstmöglich und nur an Salzburger Adressen von unseren drei Postboten „Briefober“, „Postpoetin“ und „Amor“ persönlich. Zugfleiß oder express, in der Postmoderne ist alles möglich!

Haben Sie nichts zu „verbriefen“, dann lauschen Sie dem „Indiskrete Postkasten“, der die Klappe nicht halten kann und Briefgeheimnisse preis gibt, oder erwerben Sie unter dem Motto „Sie haben Glück, Sie zahlen drauf“ ein Los beim Spenderlotto.

Von Künstlerinnen und Künstlern gestaltete Postkarten, Sondermarken, sowie andere versandtaugliche Objekte, sind im dazugehörigen Postshop zu erhalten.

Öffnungszeiten


Eröffnung:

Fr 6. November 17:00 - 20:00 Uhr "Das Postquartett und die Stille Post"

Schalterverkehr:

Mo 09. -- Do 12. November 16:00 -- 19:00 Uhr

Tag 1: Liebesbriefe, Trennungsschreiben, Romanzen
Tag 2: Briefe an die Bürokratie, Bekenner und Erpresserschreiben Mahnungen 1, 2, und 3.
Tag 3: Absagen, Wünsche, Bewerbungsschreiben
Tag 4: Gerüchte, Verleumdungen, Briefe ins Blaue und Blaue Briefe
Tag 5: Post Mortem:
Fr 13. November 16:00 --19:00 Uhr Der Schwarze Freitag. Nie geschriebene und endgültige Briefe, Briefe an sich selbst, Briefe an nicht existierende Personen
Tag 6: Die letzten Worte
Sa 14. November 12:00 Uhr Wort zum Samstag, Vorlesen freigegebener Briefgeheimnisse und Versteigerung...

Wo


Geschäftslokal in der *Itzlinger Hauptstraße 6*,
neben der Bushaltestelle Werkstättenstraße, Buslinie 3